DamenmodeSchuheTaschen, Schmuck
 
Home Modemarken Chanel Schmuck
Chanel Schmuck
Während des Achtziger-Jahre-Karnevals des schillernden Modeschmucks schuf das Haus Chanel zahlreiche Kreationen, die sich lose an Cocos früheren Designs orientierten und ihr Geld wert sind. Begehrt sind lange, vergoldete Ketten mit Perlen und farbigen Glasperlen, besonders in dem für Chanel typischen Rot und Grün. Gegossene Glasbroschen und Halsketten sind wunderbare Funde, und da sie schwer herzustellen sind, halten sich die Fälschungen in Grenzen. Aber seien Sie auf der Hut - auch diese Stücke aus den Achtzigern sind empfindlich und müssen mit Vorsicht getragen und aufbewahrt werden. Leider wurde während des Logowahns der Achtziger eine gewaltige Menge von Fälschungen der Luxusgüter, die sich am besten verkauften, hergestellt. Besonders betroffen war der Chanel-Schmuck; zahlen Sie also nicht vorschnell hohe Preise. Echter Modeschmuck von Chanel trägt in der Regel ein dünnes ovales Plättchen mit dem Stempel Chanel. Dieses Plättchen ist auf der Rückseite eines Ohrrings, einer Brosche oder eines Manschettenarmbands angelötet, während es bei den Halsketten meist in der Nähe des Verschlusshakens baumelt. Diese Signaturplatte gibt gewöhnlich das Herstellungsdatum in zwei Ziffern an - 87 oder 88 zum Beispiel - und spezifiziert, dass das Stück Made in France ist. Leider tragen auch einige Fälschungen dieses Plättchen, aber der Chanel- und Datumsstempel sind auf den Imitationen häufig undeutlicher. Achten Sie also auf deutliche Beschriftung, wenn Sie versuchen, die Echtheit eines Stückes zu beurteilen. Das Gewicht ist ebenfalls ein guter äußerst Indikator. Ein echtes Stück ist schwerer und fühlt sich fester an als eine massenproduzierte Imitation.
 
Benutzerdefinierte Suche