DamenmodeSchuheTaschen, Schmuck
 
Home Mode-Trends Damenweste und Herrenweste machen Furore
Damenweste und Herrenweste machen Furore

Die Herrenweste, teils Accessoire, teils Bestandteil des Anzugs, ist zugleich dekorativ und elegant; sie kann einem lässigen Outfit Linie und sogar Jeans und T-Shirts Stil verleihen. Die Herrenweste ist Teil des dreiteiligen Anzugs, bis ihre Herstellung in den vierziger Jahren kriegsbedingt verboten wird; inzwischen ist sie wieder da als eigenständiges, vielseitig verwendbares Kleidungsstück für beide Geschlechter. Aus leichtem Stoff gefertigt, stellt sie eine sommerliche Alternative zum Jackett dar.

Frauen können die Damenweste als Oberteil auf bloßer Haut tragen. Mit Jeans kombiniert, vermittelt sie das Flair des Wilden Westens, denn die Cowboys tragen Westen, um ihren Tabak auch hoch zu Roß greifbar zu haben. Die Weste wirkt elegant oder leger, oft beides zugleich. Ob aus Seidenbrokat oder mit Leopardenmuster - die maßgeschneiderte Weste wirkt klassisch. Beau Brummeil, der Dandy des 19. Jahrhunderts, macht Furore, weil er statt der gemusterten Westen blütenweiße trägt.

 
Benutzerdefinierte Suche