DamenmodeSchuheTaschen, Schmuck
 
Home Mode-Blog Braut Make-up
Braut Make-up

Weder Ihr Brautkleid noch Ihr Braut Make-up sollten an Ihrem Hochzeitstag im Hintergrund stehen. Die Braut ist der Star, der Mittelpunkt eines prunkvollen, romantischen oder auch unkonventionellen Festes. Wenn Ihre Hochzeit eher leger ist, zum Beispiel eine nachmittägliche Zeremonie auf dem Lande, und Sie ein anmutiges, schulterfreies Kleid und Blumen im Haar tragen, sollte das Braut Make-up gleichermassen weich und feminin sein. Für eine Hochzeit im grösseren Rahmen bei dämmerigem Licht in der Kirche und einem Schleier, der das Gesicht verhüllt, können Sie ruhig zu einer intensiveren Farbpalette greifen.

Kümmern Sie sich schon einige Wochen vor Ihrer Hochzeit um Ihr Braut Make-up und vereinbaren Sie einen Probetermin bei Ihrer Kosmetikerin oder Visagistin. Achtung: gerade die Samstagvormittage sind oft sehr frü ausgebucht. Idal ist es, wenn Sie Ihren Brautkopfschmuck oder ein Foto von sich in Ihrem Hochzeitskleid mitbringen, so dass die ausgewählten Farben individuell auf Ihren Typ und Ihre Kleidung abgestimmt werden können.

Achten Sie darauf, dass die Farben Ihrem Hautton schmeicheln. Für eine Rothaarige empfehlen sich kupfer-, loh- oder pfirschfarbene Töne, die blonde Braut sieht hervorragend in Pink, Rosa oder Apricot aus, während einer Brünetten stärkere Töne, zum Beispiel ein lebhaftes Rot, Koralle oder ein kräftiges Pink schmeicheln. Das Braut-Make-up sollte Ihre Ausstrahlung betonen.

Braut Make-Up

 
Benutzerdefinierte Suche