DamenmodeSchuheTaschen, Schmuck
 
Home Mode-Blog New Yorker Online für lange Kleider Online mit natürlichen Schultern
New Yorker Online für lange Kleider Online mit natürlichen Schultern

Die androzentrisch orientierte Schulterbetonung des Kleides reduziert sich zu einer den Körpermaßen entsprechenden natürlichen, abfallenden Schulter.

New Yorker Online für lange Kleider Online mit natürlichen Schultern

Der Taillenumfang ist weniger eng eingeschnürt und die Taille verharrt in ihrer natürlichen Linie, da bewegt sich die Taillenlinie in Richtung Brust und wird demzufolge immer weniger eingeschnürt. Eine Tendenz in Richtung Empire-Linie lässt sich abzeichnen. Gleichzeitig werden die Kleider um die Hüften weiter. Die Körperumhüllungen bleiben in ihrer Gestaltung körpernah und sind knöchellang. Die New Yorker Ärmel sind gerade. Neben dem langen Ärmel ist auch der ellbogenlange Ärmel modern.

Die langen Kleider sind dekoriert mit Spitzen, Posamenten und Pelz. Die modischen Tageskleider haben einen Stehkragen aus Spitze. Kleider mit erhöhter Taillenlinie sind vorne von der Taillenhöhe ab bis zum Saum hin durchgeknöpft. Eine Vielzahl kleiner Knöpfe verziert die langen Kleider. Das Dekollete und die Ärmel haben Spitzenverzierungen. Die Ärmel sind entweder an der Schulter glatt eingesetzt oder werden in einem Stück mit dem Vorder- bzw. Rückenteil zugeschnitten. Da setzt die Vorliebe ein, die langen Kleider aus verschiedenen Stoffen zusammenzusetzen. So sind bspw. Vorder- und Rückenpartie aus Seide, die Seitenteile aus Samt und Tüll, die Schulterstücke sind aus Seide und der Dekolleteeinsatz ist aus Spitze. Feine, leichte und fließende Stoffe werden in der Kleidermode wichtiger. Dessinierung: Die Gewänder aus einer Stoffart zeigen oft großzügige Muster im Jugendstil auf. Die Muster haben floralen Ursprung. Stoffe, die zusammengesetzt zu einem Kleid verarbeitet werden, sind ungemustert.

Lange Kleider bei New Yorker Online mit Losen Hemdblusen

Die Frau trägt Blusen mit reduzierter Schulterbetonung. Die Hemdblusen sind hüftlang und lose fallend. Die zu dieser Zeit ebenso gern getragene russische Bluse ist leicht tailliert und hat ein Schößchen, das über den Rock getragen wird. Neben den hochgeschlossenen Modellen werden New Yorker Blusen getragen, die kleine, viereckige Ausschnitte haben. Die Blusen dort sind überwiegend langärmelig und haben gerade Ärmel. Auch bei den Blusen verschiebt sich die Taillenlinie und erreicht einen dem Empire angenäherten Abschluß. Die Blusen sind durchgehend vorne oder hinten geknöpft. Die kleinen Kugelknöpfe sind nicht nur auf dem vorder- oder Rückenteil der Bluse zu finden, sondern auch an den Ärmeln. Viele Ärmel sind vom Handgelenk bis zum Ellbogen durchgeknöpft. Der Stehkragen bleibt auf dem Modeparkett, wird aber zunehmend verdrängt. Die Blusen bekommen kleine, weiche Kragen mit winkelig geschnittenen Kragenschenkeln. Die Blusen haben eine lose Weite durch viele kleine senkrechte Falten. Das komplette Vorder- und Rückenteil sowie die Ärmel sind in Längsfalten gelegt. Zusätzlich sind die Blusen mit Spitzen verziert. Spitzenbänder werden auf den Ärmeln, auf dem Stehkragen und auf dem vorderen Blusenteil appliziert. Neben den Spitzen sind Jabots und andere wasserfallähnliche Dekorationen unerlässlich. Die Blusen im New Yorker Online Shop hier sind aus feinen, leicht durchsichtigen Naturgeweben, leichte Seiden wie Chinö, Ponge, Chiffon. Desweiteren besteht eine Vorliebe dafür, Spitzenstoffe im Schulterbereich, im Dekolletebereich sowie in den Ärmeln einzusetzen. Fließende Gewebe sind modisch aktuell. Die Hemdblusen, die zum Kostüm getragen werden, sind in der Regel ungemustert.

 
Benutzerdefinierte Suche