DamenmodeSchuheTaschen, Schmuck
 
Kinderkleider

Wer seinen Nachwuchs einkleiden will, muss elterliche Führung mit dem Bedürfnis des Kindes nach Selbstausdruck in Einklang bringen. Eltern müssen berücksichtigen, dass ihr Sprößling rasch wächst, und darauf achten, dass die Kinderkleider hochwertig, pflegeleicht und bequem sind. Kinder kaufen, was ihnen gefällt; ihre Motive liegen dabei oft im dunkeln.

Auseinandersetzungen lassen sich vermeiden, wenn Eltern bestimmte fixe Ideen ihres Kindes - auch ganz verrückte - lediglich als Blinkzeichen ihrer emotionalen Entwicklung werten. Von einem bestimmten scheusslichen T-Shirt, das auch alle anderen haben, hängt womöglich die soziale Integration des Kindes ab, und man sollte dieses Anpassungsverhalten nicht als Ichschwäche auslegen.

Von klein auf bis ins Teenageralter findet das Kind seine Identität in der jeweiligen sozialen Bezugsgruppe, die sich oft durch Kinderkleidung ausdrückt. In dieser Zeit ständigen dramatischen Geschmackswandels ist Einfühlungsvermögen die beste Art elterlicher Einflußnahme.

 
Benutzerdefinierte Suche