DamenmodeSchuheTaschen, Schmuck
 
Home Unterwäsche Korsett als stützende Unterwäsche für Abendröcke
Korsett als stützende Unterwäsche für Abendröcke
Stützende Unterwäsche aus den neuen Materialien war nicht nur elastischer als die alten Modelle aus Leinen, sondern sie konnte auch auf Korsettstangen aus Fischbein, die sie in Form hielten, verzichten. Die Frau konnte das Korsett jetzt selbstständig über ihren Körper ziehen oder rollen und war nicht mehr auf eine Verwandte oder Zofe angewiesen, die es von hinten schnüren musste. Die Korsetts tragen die so fantasievolle Namen wie "Romanze", "Champagner Rose" und "Lustige Witwe" und werden als hübsche, einteilige Kleidungsstücke entworfen, mit Einsätzen aus Spitze, einem trägerlosen Push-up-BH und Strumpfbändern aus Satin, welche die Strümpfe der Frauen in diesem letzten Jahrzehnt vor der Erfindung der Strumpfhose halten sollten. Zum Entsetzen vieler entwarf Dior Abendröcke mit dazu passenden knappen Jacken, die zum sichtbaren Oberteil des Korsetts getragen wurden. Kostspieligere Kleider und Kostüme und mit Sicherheit die meisten Couture-Modelle aus den Fünfzigern hatten eingearbeitete Korsetts mit einem gepolsterten BH und altmodischem Fischbein an Taille und Büste.
 
Benutzerdefinierte Suche